Kiels Premium-Studio

EIN RUNDUM WOHLFÜHL-PAKET FÜR JEDEN TYP.

Im gemischten Wellnessbereich steht allen Mitgliedern rund um die Uhr eine klassische finnische Sauna zur Verfügung. Zusätzlich gibt es hier natürlich eine Biosauna und ein römisches Dampfbad. Die Biosauna hebt sich in drei Unterschieden von der finnischen Sauna ab. Die Luftfeuchtigkeit ist etwa 45% höher, die Temperatur mit rund 55° C niedriger. Im römischen Dampfbad können Sie bei niedrigeren Temperaturen zwischen 40° C bis 45° C mit deutlich höherer Luftfeuchtigkeit entspannen.
Für unsere Damen gibt es einen separaten Wellnessbereich mit klassischer finnischer Sauna und einem römisches Dampfbad. In beiden Bereichen stehen separate Kaltwasserduschen zur Verfügung. Der Ruheraum, welcher mit Meditationsmusik ausgestattet ist, lässt Sie für die Zeit in die Welt voller Entspannung eintauchen.

FINNISCHE SAUNA

Die klassische finnische Sauna besteht aus zwei Grundelementen: dem Aufheizen und Abkühlen. Dabei ist der Wechsel zwischen beiden Reizen extrem: In der finnischen Sauna ist die Luft sehr heiß (80-100 Grad Celsius) und das Wasser zum Abkühlen entsprechend sehr kalt. Charakteristisch ist die Trockenheit der Luft. Sonst ließe sich die Hitze gar nicht aushalten. Trotz der extremen Gegensätze wird die finnische Sauna nicht nur für stählerne Charaktere empfohlen, sondern wird als entspannende Angelegenheit von Ärzten wärmstens für eine breite Zielgruppe empfohlen.

Öffnungszeiten* der klassischen finnischen Sauna:
Montag bis Freitag von 08:00 bis 22:00 Uhr
am Wochenende von 09:00 bis 20:00 Uhr

* an Feiertagen Abweichungen möglich

RÖMISCHES DAMPFBAD

Das feuchtwarme Verfahren des Römischen Dampfbades ist sehr alt. Schon unsere Urahnen ließen es sich in „Steinschwitzbädern“ gut gehen. Kelten, Angelsachsen und Germanen machten auf die nordische Art Dampf. Griechen, Römer, Perser und Türken entwickelten hingegen eine mediterrane Dampfkultur.

Dampf: das ist die ideale Kombination von Wärme und Feuchtigkeit. Wunderbar weich befreit er die Atemwege, hilft bei Heuschnupfen, Erkältung und Bronchitis. Dampf geht unter die Haut, reinigt und pflegt sie. Dampfentspannt und entkrampft. Die Seele atmet auf – im Römischen Dampfbad.

Öffnungszeiten* des römischen Dampfbades:
Montag bis Freitag von 16:00 bis 22:00 Uhr
am Wochenende von 15:00 bis 20:00 Uhr

* an Feiertagen Abweichungen möglich

BIO-SAUNA

Die Biosauna hebt sich in drei Unterschieden von der finnischen Sauna ab. Die Luftfeuchtigkeit ist etwa 45% höher, die Temperatur mit rund 55° C niedriger. In der Biosauna, auch Niedertemperatursauna, Sanarium oder Danarium genannt, kann man nicht nur ins Schwitzen kommen wie in der klassischen Sauna – sie ist auch kreislaufschonender und wird mit der Verwendung von ätherischen Ölen, die beim Relaxen helfen und die Sinne verführen, kombiniert.

Die Spezialbeleuchtung ist wie ein Filter für Augen und Seele. Die Lichttherapie fühlt sich an wie ein sanfter Handschuh, der die Augen ruhen lässt. Die abgespeckte Version der finnischen Sauna tut den strapazierten Atemwegen besonders gut. Die Raumtemperatur ist nicht so belastend für den Organismus. Schwitzen und abkühlen in der Biosauna im Wechsel ist eine Kur und Entgiftung von Alltagsmüll und -Lasten sowie Lastern, die einem das Leben eher schwer machen als nützen. Die Bio-Sauna ist gesundheitsfördernd und hautpflegend. Rosige Streichelhaut ist das hübsche Ergebnis bei regelmäßiger Anwendung.

In der Biosauna kann man sich länger von der Wärme verwöhnen lassen und seine Mitte finden. Ca. 15 bis 30 Minuten sind angemessen, um dem Körper die richtige Dosis wohltuender Wärme zukommen zu lassen. Der Ablauf der Biosauna ist ansonsten der gleiche wie in der finnischen Sauna. Auch hier sollte man nicht übertreiben und es als Saunaneuling langsam angehen lassen. Auch ein Biosaunagang ist kein Härtetest.

Öffnungszeiten* der Biosauna:
Montag bis Freitag jeweils von 16:00 bis 22:00 Uhr
am Wochenende von 15:00 bis 20:00 Uhr

* an Feiertagen Abweichungen möglich

SOLARIEN

Sonnenbräune nur in der Karibik? Weit gefehlt. In unserem Studio finden Sie moderne Solarien mit unterschiedlicher Intensität. Regelmäßige Besuche im Solarium sind nach Ansicht vieler Hautärzte ein viel besserer Schutz vor schädlichem Sonnenbrand als manche Sonnenkosmetik. Doch Solarien bzw. Sonnenlicht bewirken erheblich mehr als nur bräunen!

Sonnenlicht stimuliert Körper, Geist und Seele: Bei Sonnenlicht, haben wir bessere Laune. Auch Herz-Kreislaufsystem, Blut, Nerven und Knochen profitieren von den positiven Effekten der UV-Strahlen. UV-Licht ist notwendig für die Vitamin D-Bildung. Eine ausreichende Versorgung mit Vitamin D kann z.B. das Osteoporose-Risiko verringern. Probieren Sie es aus und sehen Sie selbst, wie gut ein Besuch im Solarium tut!

Genießen Sie daher unsere Sonne nach Fitness, Aerobic oder Sauna.

Finnische Sauna

Der Wechsel zwischen beiden Reizen extrem: In der finnischen Sauna ist die Luft sehr heiß (80-100 Grad Celsius) und das Wasser zum Abkühlen entsprechend sehr kalt.

Römisches Dampfbad

Dampf: das ist die ideale Kombination von Wärme und Feuchtigkeit. Wunderbar weich befreit er die Atemwege, hilft bei Heuschnupfen, Erkältung und Bronchitis.

Biosauna im Außenbereich

Die Luftfeuchtigkeit ist etwa 45% höher, die Temperatur mit rund 55° C niedriger, ferner gibt es als Wellness-Plus eine zusätzliche Lichttherapie.

Solarium

Sonnenbräune nur in der Karibik? Weit gefehlt. In unserem Studio finden Sie moderne Solarien mit unterschiedlicher Intensität.